Evang.-Luth. Kirche Rosenheim

offene Türen - ab 17. Mai wieder Gottesdienste

offene Türen an der Erlöserkirche

Am 17. Mai finden erstmals nach 10 Wochen wieder Gottesdienste in unseren drei Kirchen statt. Dies ist aufgrund der gelockerten Corona-Maßnahmen nun möglich.

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am 7. Mai über die Themen ausführlich gesprochen und die beschriebenen Maßnahmen beschlossen. Die Maßnahmen setzen die Vorgaben der Bundes- und Landesregierung um und dienen vor allem dem Schutz der Gottesdienstbesucher.

Wir freuen uns, dass wir wieder Gottesdienste feiern dürfen, dass diese Form von Gemeinschaft wieder möglich ist. Wir sind sehr gespannt, wie sich Gottesdienst unter diesen besonderen Bedingungen anfühlt.

Für die Gottesdienste gibt es einheitliche Schutzmaßnahmen und Regeln für die Besucher.
Hier eine Übersicht der Regelungen:

  • Zutritt in die Kirche nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung. Bitte diese während des gesamten Gottesdienstes nicht absetzen.
  • Der Zutritt zu den Gottesdiensten ist Personen verwehrt, die aktuell auf COVID-19 getestet wurden oder unter Quarantäne gestellt sind. Dies gilt ebenso für Personen, die Atemwegsprobleme haben oder unspezifische Allgemeinsymtome oder Fieber haben, oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19 Erkrankten gehabt haben, oder sich im selben Raum mit einem bestätigten COVID-19 Fall aufgehalten haben.
  • Am Eingang gibt es eine Handdesinfektion. Bitte beim Warten ausreichend Abstand halten.
  • Am Eingang wird der Name und die Telefonnummer abgefragt, zur Nachverfolgung einer eventuellen Infektionskette durch das Gesundheitsamt. Die Daten werden im Pfarramt sicher aufbewahrt und nach einem Monat vernichtet.
  • Im gesamten Kirchenraum gilt ein Sicherheitsabstand von 2 Metern zwischen den Teilnehmenden.
  • Die benutzbaren Plätze sind extra gekennzeichnet.
  • Für Ehepaare, Familien und andere Kleingruppen gibt es extra Bereiche.
  • Auf die Einhaltung der maximalen Personenanzahl wird geachtet. Bei erreichen der maximalen Anzahl ist ein Zutritt in die Kirche leider nicht mehr möglich.
  • Die Pfarrer und Lektoren haben zu den Gottesdienstbesuchern einen wesentlich erhöhten Abstand. Sie werden im Altarraum ohne Mund-Nase-Bedeckung sprechen.
  • Es findet weiterhin kein Abendmahl statt.
  • Es wird kein Klingelbeutel eingesammelt. Am Ausgang steht ein Behältnis, in das die Gaben für Klingelbeutel und Kollekte gesammalt eingeworfen werden können. Die Einnahmen werden dann halbiert.
  • Der Gottesdienst dauert ca. 30 Minuten bis maximal eine Stunde.

In nächster Zeit werden auch vermehrt Gottesdienste im Freien stattfinden. Hier gelten die gleichen Abstandsregeln.
Auf die Kindergottesdienste, Familiengottesdienste und den Kirchenkaffee werden wir bis auf Weiteres ebenfalls verzichten.

In der Versöhnungskirche findet wieder das Meditative Abendgebet um 19.30 Uhr statt.
Wie immer eine schöne Ergänzung oder Alternative zum Gottesdienst am Morgen.

Die 10 Gebote in Corona-Zeiten – zum Schmunzeln

| Stand

Gemeinde von A bis Z

: