Evang.-Luth. Kirche Rosenheim

Erlöserkirche von innen
Apostelkirche von innen

Archiv | Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Für aktuelle Informationen hier klicken oder den Kalender aufrufen.

Sonntag, 2. Juni 2019
17 Uhr

Evang. Dreieinigkeitskirche Bad Endorf
Martin-Luther-Straße
83093 Bad Endorf

Chorkonzert "Jauchzet dem Herrn, alle Welt"

Der „Chor an der Erlöserkirche Rosenheim“ gastiert am Sonntag, den 2. Juni um 17 Uhr zu einem A-cappella-Konzert in der Evang.-Luth. Dreieinigkeitskirche Bad Endorf (Martin-Luther-Str. 11). Dabei wird der Chor unter der Leitung von Dekanatskantor Johannes Eppelein einen stilistisch vielfältigen Eindruck seines Könnens geben. Der Eintritt ist frei, Spenden sind für das evang. Gemeindehaus Bad Endorf erbeten.

„Jauchzet dem Herrn alle Welt“ ist das Konzert überschrieben und ebenso lautet auch der Titel der vielleicht bekanntesten Motette Felix Mendelssohn-Bartholdys. In den vergangenen Wochen hat sich der Chor an der Erlöserkirche Zeit genommen, ein paar genau dieser „Chor-Klassiker“ einzustudieren und in sein Repertoire aufzu-nehmen. So sind daneben z.B. auch die Motetten „Cantate Domino“ von Hans Leo Haßler, „Also hat Gott die Welt geliebt“ von Heinrich Schütz und „Ehre und Preis sei Gott“ von Johann Sebastian Bach zu hören.

Neben diesen „alten Meistern“ hat sich der Chor aber auch mehreren zeitgenössi-schen Werken angenommen, die dem Konzert Schwung und sommerliche Frische verleihen werden. Hier reiht sich das „Have a nice day“ von Lorenz Maierhofer ge-nauso wie die Jazzmotette „Jubilate“ von Johannes Matthias Michel ein. Eine etwas gefühlvoll-sentimentalere Stimmung verbreiten „Gott hat mir längst einen Engel ge-sandt“ von Thomas Gabriel oder der „St.-Johannes-Segen“ von Andreas Hantke.

Besonders lebendig wird das Konzert durch einige Mitsing-Aktionen, bei denen sich das Publikum in verschiedener, aber immer unterhaltsamer Weise aktiv am Konzert beteiligen darf. So schließt das Konzert auch mit dem gemeinsamen Kanon „Herr, bleibe bei uns“, während der Chor den Gesang der Zuhörer mit dem bekannten Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“ unterlegt.

Das im vergangenen Jahr zu einem großen gemischten Chor mit um die 70 Mitglie-dern angewachsene Ensemble begeisterte zuletzt in Kantatengottesdiensten, mit der „Markus-Passion“ von Reinhard Keiser, dem „Magnificat“ von Johann Sebastian Bach und der Kantate „Vom Himmel hoch“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Unter der musikalisch anspruchsvollen wie ausdruckssensiblen Leitung von Johannes Ep-pelein gelingt es dem Chor in seiner ganz eigenen Weise, das Publikum zu begeis-tern und mitzureißen. Dieses Konzert sollten Sie daher nicht verpassen!

| Stand

Gemeinde von A bis Z

: