Evang.-Luth. Kirche Rosenheim

Erlöserkirche von innen
Apostelkirche von innen

Archiv | Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Für aktuelle Informationen hier klicken oder den Kalender aufrufen.

Freitag, 7. Juni 2019
19 Uhr

Erlöserkirche
Königstraße 23
83022 Rosenheim

Geistliche Abendmusik (III): Barocke Kammermusik

Logo Blockflötenconsort

Sopran trifft Blockflöte

Geistliche Abendmusik mit Andrea Kaltenecker, Bettina und Miriam Kauer, Maria Schlaipfer (Blockflöten), Franziska Mandl (Sopran) und Johannes Eppelein (Orgel) am Freitag, den 7. Juni um 19 Uhr in der Rosenheimer Erlöserkirche

Das dritte Konzert der Reihe „Geistliche Abendmusik“ am Freitag, den 7. Juni um 19 Uhr in der Erlöserkirche (Königstr. 23) gestalten Andrea Kaltenecker, drei ihrer Schülerinnen, Franziska Mandl und Dekanatskantor Johannes Eppelein unter dem Motto „Sopran trifft Blockflöte“. Dabei kommen Werke des Barock und der Gegenwart für Sopran, Blockflöte(n) und Orgel in den unterschiedlichsten Kombinationen zur Aufführung. Dieses abwechslungsreiche und zum Teil unerhörte Konzert sollten Sie nicht verpassen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind für die Kirchenmusik erbeten.

Andrea Kaltenecker, freischaffende Musikpädagogin aus Rosenheim, und Dekanatskantor Johannes Eppelein haben sich für die Geistliche Abendmusik im Juni etwas ganz Besonderes ausgedacht: Man nehme vier Blockflötistinnen, ein bis zwei Sopranistinnen und einen Organisten, würfle diese sechs Musiker so unterschiedlich wie möglich zusammen und suche dann nach geeigneter Literatur. Das Ergebnis ist erstaunlich vielfältig, abwechslungsreich und macht neugierig.

Neben zeitgenössischen Werken für Blockflöte solo (Teile des „Vogelbuchs“ von Agnes Dorwarth) stehen barocke Triosonaten (u.a. Triosonate in B-Dur von Joh. Seb. Bach). Zeitgenössische Musik für Blockflötenquartett („Prelude and Fugue No. 2“ von Glen Shannon) wechseln sich mit barocken Arien (u.a. „Schafe können sicher weiden“ von Joh. Seb. Bach) ab. Schließlich kontrastieren afrikanische Rhythmen (u.a. „Ukhupiswano“ von Sören Sieg) mit frühbarocken Duetten (Kleine geistliche Konzerte von Heinrich Schütz), bevor alle beteiligten am Ende des Konzerts bei Georg Philipp Telemanns Kantate „Jesu, meine Freude“ gemeinsam zu hören sind.

Ergänzend zu den verschiedenen Besetzungen wird auch von verschiedenen Stellen im Kirchenraum aus musiziert, was das Konzert für die Zuhörer noch bunter und abwechslungsreicher werden lässt. Den geistlichen Impuls gestaltet Pfarrer Dr. Bernd Rother.

| Stand

Gemeinde von A bis Z

: